szmmctag

  • Ingrid Steeger – Eine himmlische Tochter

    Berlin 1947 war nicht gerade der Ort, wo man als Kind geboren werden wollte. Die Stadt lag in Schutt und Asche, die Verzweiflung und Not war riesig. In dieses Chaos wurde Ingrid Steeger als drittes Kind von Kurt und Kähte Stengert geboren. Die Kaufmannstochter, die damals auch noch Stengert hiess, besuchte zuerst die Handelsschule in Berlin und arbeitete dann als Sekretärin in einem Architekturbüro, bevor sie vom Fotograf Frank Quade entdeckt wurde, der sie zum Fotomodell machte. 1968 legte sie sich den Künstlernamen Steeger zu.

    Quelle:

    http://www.seite3.ch/Ingrid+Steeger+Eine+himmlische+Tochter/434429/detail.html

    Dann mal alles gute ebenso allen anderen die heute ihren Geburtstag begehen und erleben dürfen.

  • Neue Studie: Hartz IV-Regelsätze sind zu niedrig

    Bereits mehrere Studien kamen zu dem Ergebnis, dass der Hartz IV-Regelsatz nicht ausreicht, um das Existenzminimum zu decken. Eine aktuelle Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung bestätigt die Defizite und deckt zudem auf, wie bei der Berechnung der Regelsätze getrickst wird. Demnach erreicht das Grundsicherungsniveau nur gut ein Drittel des durchschnittlichen Lebensstandards.

    Erhöhung der Hartz IV-Regelsätze ab 2014 ist viel zu gering
    Im vergangenen Jahr wurde eine Erhöhung der Regelsätze beschlossen. Seit Beginn des Jahres erhalten Leistungsberechtigte zwischen fünf und neun Euro mehr im Monat. Wohlfahrtverbände, Gewerkschaften, Erwerbslosen-Initiativen und Politiker kritisieren jedoch die viel zu geringe Anhebung der Grundsicherungsleistungen. So kamen der Paritätische Wohlfahrtsverband und der DGB zu dem Ergebnis, dass der Regelsatz für einen Alleinlebenden mindestens 437 Euro pro Monat anstelle von derzeit 391 Euro betragen müsste, um das Existenzminimum zu sichern. Die Partei „Die Linke“ fordert mindestens 500 Euro pro Monat, wobei sich die Partei für die Abschaffung von Hartz IV einsetzt und stattdessen eine sanktionsfreie und menschenwürdige Grundsicherung einführen will.

    Eine aktuelle Studie der Hans-Böckler-Stiftung bestätigt nun, dass das angewandte Berechnungsverfahren eklatante Schwächen aufweist. Während die Höhe der Grundsicherung bis 1990 an einem Warenkorbmodell bemessen wurde – also an dem, was Experten für unerlässlich für ein menschenwürdiges Leben hielten – setze man anschließend ein Statistikmodell ein. Dieses sollte einen weniger bevormundenden und objektiveren Charakter haben, indem das tatsächliche Konsumverhalten der Bevölkerung berücksichtigt wurde, erläutert Thomas Kallay in seinem Artikel auf dem Internetportal „scharf-links.de“. Seither fließen in die Berechnung der Grundsicherung die Ausgaben der Haushalte ein, die zwar ein geringes Einkommen haben, das aber noch nicht das Hartz IV-Niveau erreicht. Dafür werden Daten des Statistischen Bundesamtes herangezogen. Die Verteilungsforscher Irene Becker und Reinhard Schüssler kamen im Rahmen ihrer Studie für die Hans-Böckler-Stiftung jedoch zu dem Ergebnis, dass die derzeitige Umsetzung dieses Berechnungsverfahrens große Defizite aufweist. Das Grundsicherungsniveau erreicht demnach lediglich gut ein Drittel des durchschnittlichen Lebensstandards.

    Alleinstehende sind als Referenzgruppe zur Berechnung der Grundsicherung ungeeignet
    Schüssler und Becker kritisieren insbesondere, dass für die Berechnung des Regelsatzes eine Bezugsgruppe herangezogen wird, die als Referenzgruppe nicht für die eigentliche Einkommensentwicklung herangezogen werden kann. Derzeit bemisst sich der Regelsatz an den Konsumausgaben der unteren 15 Prozent der nach Einkommen sortierten Alleinstehenden, die nicht auf Hartz IV angewiesen sind. Für Kinder mit Familien werden immerhin die unteren 20 Prozent berücksichtigt. Die Forscher bewerten aber den Referenzhaushalttyp der Alleinstehenden als problematisch, da dieser nur eine unterdurchschnittliche Position in der Gesamtverteilung erreiche. Deshalb sei eine breiterer Einkommensbereich als Referenz notwendig. Die Alleinstehenden würden der Untersuchung zufolge lediglich auf gut ein Drittel des durchschnittlichen Einkommens und ungefähr auf die Hälfte des durchschnittlichen Konsums kommen.

    Darüber hinaus werden den Forschern zufolge nicht alle Ausgaben der Bezugshaushalte berücksichtigt, indem der Gesetzgeber bestimmte Konsumkategorien für nicht relevant erklärt. Dazu zählen beispielsweise Tabakwaren, alkoholische Getränke und Schnittlumen. „Vor dem Hintergrund der vorliegenden Ergebnisse sollte das gängige Verfahren der Regelbedarfsermittlung, d. h. die eher 'freihändige' Umsetzung des Statistikmodells grundsätzlich verändert werden“, so das Fazit von Schüssler und Becker. (ag)

    Quelle:

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/neue-studie-hartz-iv-regelsaetze-sind-zu-niedrig-90016034.php

    Wie viele Studien wird es denn wohl noch geben die von den Politikern und der Wirtschaft nicht gehört oder gar ignoriert werden und das mit dem Existenzminimum, wir alle wissen das der Regelsatz immer unter diesen liegen wird ebenso wie die Löhne im Niedriglohnbereich und beides gehört zusammen und müsste geändert werden was natürlich wieder kosten verursacht und da sind wir beim Knackpunkt angelangt, man spart auf Kosten der Schwächeren und eine Reform jagt die andere und vor lauter Reformen geht man an den Realitäten vorbei und verspielt Zeit und Leben der Betroffenen und dann beginnt das Spiel wieder von vorne......

  • Geisterflug MH370!

    ........jetzt mal allen ernstes, wie lange will man die Angehörigen und die Welt noch an der Nase herumführen und täuschen und belügen und nach Sachen(Trümmern,Leichen etc.) suchen die man nicht finden wird, nicht finden kann, da diese Maschine wohl garnicht abgestürzt ist, also ich kann es beim besten Willen nicht glauben ebenso wie viele die Auskünfte über das Schicksal ihrer Lieben erwarten es auch nicht tun, diese ganze Sache stinkt zum Himmel und Gewissheit gibt sie niemanden schon garnicht denen die es am meisten erhoffen und die verdienen zu wissen was mit ihren Angehörigen passiert ist, ich will nun nicht spekulieren aber ich kann auch dem Mainstream nicht folgen geschweige denn trauen, wie gesagt es könnten mehrere Möglichkeiten in Betracht kommen, Entführung, Notlandung, erzwungene Landung oder was auch immer........., entweder hat die Überwachung des Fluges in diesen Fall versagt oder es wurde bewusst "versagt" und Verschwörungstheorien dürften in diesen Fall mal wieder genährt worden sein, vielleicht wollte man das ja auch so in der Hoffnung das da eh niemand zuhört und sich das mit der Zeit im Dunkel der Geschichte verliert......, mir tun nur die Menschen Leid mit denen man spielt, die im Dunkeln tappen und deren Hoffnung im Meer der Lüge ertrinkt.

    Man spielt hier in jedenfall ein übles Spiel ist meine Meinung!

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-04/mh370-boeing-malaysia-funkspruch

  • Viviane Reding: Wir sind doch keine US-Kolonie

    Zitat,

    In Bezug auf ein Abkommen mit den USA über den Datenschutzaustausch in der polizeilichen und justiziellen Zusammenarbeit sei man inzwischen fast fertig. Es hake nur noch daran, dass ein Europäer, der nicht in den USA lebt, sich dort nicht juristisch gegen eine Datenverarbeitung wehren könne. Andersherum gehe das aber sehr wohl. Das müsse aber gleichwertig geregelt werden, denn "Europa ist doch keine Kolonie"

    So gerne ich dieser Frau ja beipflichten würde betreffs der Überschrift und ihrer Aussage aber was sind wir denn, bzw. als was sehen uns wohl die USA und wie verhalten sich denn unsere Politiker und unsere Medien, sind bestimmt auch keine Vasallen der USA....schon klar, Helfershelfer und Vasall nimmt sich ja wohl nicht viel, der dumme ist jedoch der Bürger der nicht gefragt wird, weder hier noch hinterm Teich!

    Die Überschrift ist jedenfalls ein Brüller!

    das ganze hier:

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Viviane-Reding-Wir-sind-doch-keine-US-Kolonie-2158743.html?wt_mc=rss.ho.beitrag.atom

  • Ägypten: Stoppt die Massenhinrichtung

    Ein Scheingericht in Ägypten hat gerade 528 Menschen zum Tode verurteilt. Es ist womöglich das größte Massen-Todesurteil dieses Jahrhunderts, doch ein Mann kann die Hinrichtungen verhindern.

    Ägyptens wichtigster Glaubensvertreter, Großmufti Allam, hat 10 Tage Zeit, um die Entscheidung zu verwerfen. Religionsführer haben das Urteil bereits missbilligt und als erster Mufti, der von Seinesgleichen gewählt wurde, hat er den rechtsmäßigen Auftrag, eine moralische Vorbildfunktion für die Nation zu erfüllen. Starten wir ein weltweites Gnadengesuch von Menschen aller Glaubensrichtungen, um das barbarische Urteil zu blockieren.

    Es war ein politischer Schauprozess — das Militärregime droht mit Hinrichtungen, um die Opposition auszuschalten. Wenn alle stillschweigend zuschauen, sind die Konsequenzen für Ägypten und den Rest der Welt mehr als gefährlich. Unterzeichnen Sie jetzt, um diese Menschen zu retten und die Gewaltspirale zu stoppen — bei einer Million Unterzeichner überreichen Religionsführer in Ägypten dem Mufti unseren Aufruf zur Barmherzigkeit.

    zur Petition hier:

    http://secure.avaaz.org/de/stop_mass_execution_loc/?bhsPabb&v=38032

    Das war mir natürlich ein Bedürfnis das zu unterzeichnen, würde mich freuen wenn es mir andere nach täten oder dies einfach nur weitergeben, danke!

  • Abhängigkeiten,Krisen und Politik!

    ....tja wenn ich das hier so lese ........http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/krim-krise-merkel-stellt-bisherige-energiepolitik-infrage-a-961144.html.............da bekommt doch diese ganze Scheiße Ukraine,Krim-Krise,Putin, Russland usw. erst richtig geschmäckle und schon klar da brauchen wir doch schleunigst dieses Freihandelsabkommen mit den USA, die Beziehungen zu den USA sind doch wichtiger als jene zu Russland und warum das Gas von Putin beziehen wenn wir es über den Teich Schiffern lassen können........., was hegt nur in den Köpfen dieser Politiker vor, reicht es nicht das man eh schon der Vasall der US-Regierung ist, das diese Politiker sich im eigenen Land allenfalls als Witzfiguren verkaufen lassen, soviel Untertanengeist und soviel Dummheit auf einen Haufen kann es eigentlich garnicht geben, seien wir doch ehrlich diese ganze sogenannte neue Energiepolitik ist ein Konstrukt der Grünen, es dient nicht dem Volk und es macht auch nicht Unabhängig denn die Kosten dürfen wie immer nur Otto-Normalos zahlen während die Konzerne satte Gewinne machen und neue Märkte für sich erschließen, wie blöd kann man sein wenn man vorhandenes Potenzial (Atomenergie) nicht nutzt noch schlimmer gar gänzlich abschaffen will und das nur weil es eine starke Lobby so will, da wird Fukushima herangezogen ohne das es hier jemals solch eine Katastrophe durch die Naturgewalten je geben könnte, nun ja und zum Gas, Russland war und würde auch immer ein zuverlässiger Anbieter und Lieferant von Gas bleiben denn das hat nichts mit Politik zu tun denn es ist ein Geschäft und es gibt Verträge, ich wüsste nicht das Russland jemals diese Verträge gebrochen hätte und russisches Gas liegt ja wohl quasi vor der Haustür, was wollen wir also mit amerikanischen oder kanadischen Gas, würden wir deren Gas beziehen dann geschähe das nicht aus wirtschaftlichen Gründen sondern aus politischen Gründen und eine solche Abhängigkeit ist gefährlich wie man weiß und niemand mit einen Funken Verstand würde einen solchen Deal eingehen,tja aber lassen sich denn unsere Politiker etwa vom Verstand leiten, nicht das ich wüsste..........., ach ja, lieber pumpt man auch noch Geld in die Ukraine wo man nicht weiß was damit geschehen wird und das es dem Volk der Ukraine zugute kommt das bezweifle ich aber sehr stark, die müssen sich erstmal ihre legitimen Volksvertreter wählen und dann kann man sehen, jedoch fürchte ich das da dann natürlich auch nur eine westlich orientierte Marionettenherrschaft die Macht übernehmen wird.

    Nun ja, nun etwas zu den Krisen, Krimkrise das würde ich nie in den Mund nehmen und das auch nicht so nennen, die einzige Krise die es gibt ist die Schwäche der Völker gegenüber ihren Regierungen und die Angst gegen jene vorzugehen, WIR sind nicht Abhängig von denen sondern diese Schwachköpfe sind abhängig vom schaffenden Volk und nichts anders, deren Propaganda und Kriege würden vollkommen ins leere laufen wenn das Volk dagegen aufstehen würde, ja dann hätten wir endlich mal wieder eine echte Revolution und ich kann euch nur sagen diese ist längst überfällig, lassen wir uns von diesen Drecksäcken nicht mehr länger sagen wer unser Freund und unser Feind ist sondern entscheiden wir das lieber selbst, lassen wir uns nicht länger von den USA ,dem EU-Parlament und der NATO lenken sondern gehen unseren eigenen Weg, wird das Volk nicht gefragt muss sich das Volk eben selber Gehör verschaffen und diese ganzen Drecksäcke aus Amt und Würden jagen, nicht Putin oder Russland, nicht der Iran, Syrien,Nordkorea usw. ist unser Feind, der Feind steht nur im eigenen Land, es sind jene die das Land verkaufen, alles nationale und deutsche bekämpfen und unterdrücken, jene die mit zweierlei Maß messen und urteilen, jene die keine Ehre und keinen Stolz mehr besitzen und jene die die Geschichte fälschen und uns täglich manipulieren, jene die ESM,INDECT,ACTA etc. durchwinken, jene die Lobbyisten sind, jene die Wasser predigen und Wein saufen und jene die aus diesen Land eine Bananenrepublik gemacht haben und viele mehr..........

  • TTIP: EU verteidigt Sonderrecht für Konzerne

    Zitat,

    Die USA wollen das Freihandelsabkommen deutlich beschleunigen. Ein neuer Gesetzesvorschlag würde es Obama erlauben, schneller zu einem Abschluss zu kommen. Der Kongress könnte dann keine Änderungen mehr vornehmen, sondern nur noch zustimmen oder ablehnen.

    ....tja so hätten die USA das gerne und da kommt ihnen doch dieser "Konflikt" mit der Krim und dieses ganze erbärmliche Schauspiel um die Ukraine gerade recht, die Europäer sollen sich von Russland entfernen und natürlich ihr Gas und andere Rohstoffe von den USA beziehen, wenn das kein Angebot ist/Ironie aus!

    das ganze hier:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/27/ttip-eu-verteidigt-sonderrecht-fuer-konzerne/

  • EuGH führt offiziell die Zensur im europäischen Internet ein

    Zitat,

    Mit einem richtungweisenden Urteil hat der EuGH die Telekoms und Kabelbetreiber in Europa zu obersten Zensoren im Internet ernannt. Sie müssen illegale Inhalte sperren. Was illegal ist, bestimmen die Staaten per Gesetz oder die EU per Richtlinie. Außerdem kann jeder Denunziant die Sperrung einer Seite erzwingen. Damit ist das freie Internet in Europa Geschichte.

    weiter hier:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/27/eugh-fuehrt-offiziell-die-zensur-im-europaeischen-internet-ein/

    tja, ehrlich wem kann das noch verwundern, Zensur,Überwachung und Sanktionen allerorten und natürlich alles nur zu unseren eigen Schutz, nicht wahr!

    Maus ich höre dich tapsen!

  • Wahre Worte!

    ich lass die Worte und Bilder dann mal für sich sprechen........, sollte man gehört und gesehen haben und verteilen!

    http://youtu.be/wFfvoK8vJyE

  • US-Gericht: IP-Adresse überführt keinen Filesharer

    Erneut muss die Content-Industrie vor einem amerikanischen Gericht eine herbe Pleite einstecken. Wie eine Richterin des US-Bundesstaates Florida in einem aktuellen Urteil feststellt, ist eine IP-Adresse allein kein Beweis, der einem Internetnutzer wegen Urheberrechtsverletzung zur Last gelegt werden kann. Nach Ansicht der Justiz könne man auch nach Ermittlung des Anschlussinhabers keinen Schuldigen benennen.

    .....schau mal einer an, ab und an kommt doch mal etwas gutes vom Land hinter dem großen Teich!

    weiter hier:

    http://www.gulli.com/news/23569-us-gericht-ip-adresse-ueberfuehrt-keinen-filesharer-2014-03-24

Neueste Einträge

mehr Einträge…

Besucherzähler
Seitenaufrufe insgesamt:
863175
Seitenaufrufe von heute:
1356
Besucher insgesamt:
475625
Besucher heute:
196
Co-Autoren dieses Blogs (0)

Es gibt noch keine Co-Autoren.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
free counters Folge Jerome241 auf Twitter
Tags

mehr Tags…

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.