szmmctag

  • Demonstrationen gegen Krieg......

    ...sind ja nun nichts neues und das es da auch schon mal zur Gewalt kommt ist auch nichts neues aber wehe jemand protestiert gegen Israel bzw. gegen deren Regierung......

    http://www.tagesschau.de/inland/israel-angriffe-demonstrationen-102.html

    ....dann kommt man uns gleich so...."Welle antisemitischer Hetze", tja schon klar Israel verteidigt sich ja angeblich nur und wahrt natürlich den Frieden, ist doch wohl klar das da schon mal so einige Zivilisten über die Klinge springen, ist bedauerlich aber eben bei solchen Aktionen unvermeidbar........,das ist deren denke.

    Also "liebe" Medien und Politiker, nicht jeder der hier gegen Israel demonstriert ist gleich ein Antisemit oder gar ein Judenhasser und diesen Protest muss sich Israel schon gefallen lassen, wer ist denn hier wirklich der Aggressor, wer hat sich eingezäunt und wer verweigert denn wohl den Palästinensern den eigenen Staat, seit 1948 geht dies jetzt schon so und weder die Weltgemeinschaft noch Israel haben eine Lösung parat und nur wenn Israel alleine den Palästinensern einen eigen Staat zugesteht und diesen auch anerkennen würde, nur dann könnte man dieses Problem friedlich aus der Welt schaffen aber auch das wissen sie seit 1948......

    Wenn Israel nur auf militärische Stärke und Abschreckung setzt dann brauchen sie sich nicht wundern das dort kein Frieden einkehrt, nicht zu vergessen der Landraub den man dann Siedlungsneubau nennt......

    Unsere Medien und unsere Politiker sollten diesen Konflikt als ganzes sehen und sich nicht immer hinter dem Holocaust, den 2.Weltkrieg, der "deutschen Schuld" usw. verstecken, was Recht ist sollte auch recht sein und keine Ausreden, Lügen,Falschdarstellungen wie es heute hier leider an der Tagesordnung ist, alles was man in den einschlägigen Medien liest ist gelogen, geschönt und einseitig ebenso wie das ganze Gelaber der Politiker und diese ganzen Drecksäcke müssen sich nicht wundern wenn der Krieg sie eines Tages überrollt, alles läuft bereits darauf hinaus, wie lange denken diesen ganzen Drecklappen können sich ihre Lügen noch halten, wie lange meinen sie den Menschen noch den Kopf zu waschen und sie zu manipulieren, selbst den Dümmsten wird hier mal ein Licht aufgehen was in Wirklichkeit gespielt wird, wir sind Milliarden also lassen wir uns nicht weiter für dumm verkaufen und zeigen diesen sogenannten Welt regierenden mal wer Amboss und wer Hammer ist und ich verwehre mich dagegen das hier immer wieder Minderheiten mit der Masse des Volkes gleichgesetzt werden bzw. das das Recht einer Minderheit dann für die Masse zu gelten hat.....,das hat weder mit Toleranz noch mit Anpassung zu tun, das ist schlichtweg ein Zwang und so geht das nicht.....,mit mir auf keinen fall!

    Das Gelaber unserer Politiker will ich an dieser Stelle erst garnicht kommentieren, sie sprechen für sich und jenen denen sie in den Arsch kriechen, verdammte Arschkriecher!

  • HARTZ IV – STAATLICHE ABWRACKPRÄMIE ODER STERBEHILFE?

    Nun ja hier möchte ich mal wieder einen Leserbrief zu einen Thema einstellen das ich selber bestens kenne und das ich sicherlich nicht so charmant und ruhig umschreiben würde, von daher nun mal aus anderen Munde und mit meinen Einverständnis......

    »Kann man das Existenzminimum noch kürzen? Man kann. Bund und Länder diskutieren darüber, dass Behör­den gegen säumige Hartz-IV­-Empfänger noch schneller und härter durchgreifen sollen als bisher. Dabei haben Jobcenter schon jetzt die Möglichkeit, den Regelsatz von monatlich bis zu 391 Euro empfindlich zu kürzen oder gar komplett zu streichen.

    Die Symbolik, die hinter diesen Gedankenspielen steht, ist fatal. Der Eindruck wird wieder einmal erweckt, dass alle Hartz-IV-Emp­fänger Schmarotzer sind, die nicht arbeiten möchten. Erinnert sei an Guido Westerwelles gefährliche Äußerungen von „spätrömischer Dekadenz” in Bezug auf Hartz IV.

    Lediglich 3,3 Prozent aller Empfänger waren 2013 von Kür­zungen betroffen, weil sie sich nicht um einen Job bemüht haben. Es handelt sich also keineswegs um Heerscharen von Arbeitsun­willigen, die es sich in der sozialen Hängematte bequem machen.« [1]

    Liebe Leserinnen, liebe Leser,

    was verstehen Sie unter Hartz IV? Die Meinungen sind sehr unterschiedlich. Schlage ich die Braunschweiger Zeitung auf, lese ich sehr viel Gegensätzliches. Die neuen Sanktionen gegen Arbeitslose sind für den betroffenen Personenkreis Existenz-, ja, sie sind sogar Lebensgefährdend: »Wieder einmal diskutieren unsere Berliner Volksvertreter und das Bundesarbeitsministerium über existenzbedrohende Sanktionen gegen Arbeitslose. Die Daumen­schrauben für Hartz-Empfän­ger sollen noch fester angezogen werden. Anstatt die menschen­entwürdigenden Hartz-IV-Sank­tionen für immer abzuschaffen, sollen Hartz-IV-Empfänger mit dem kompletten Wegfall des Re­gelsatzes und dem Entzug von Lebensmittelscheinen für die stei­gende Zahl von Armenküchen in Deutschland gefügig für noch mehr Billigjobs im Niedriglohn­sektor gemacht werden. Wer Menschen, in diesem Fall Langzeitar­beitslosen und ihren Familien, mit dem Entzug des menschenwürdigen Existenzminimums droht, verstößt gegen das Grundgesetz, nach dem bekanntlich in Artikel 1 die Rede von der Unantastbarkeit der Menschenwürde die Rede ist.« [2]

    Kaum sagt einer in Deutschland über die vom, Staat sozial abgestraften Menschen die Wahrheit, so fallen welche über sie her, als ob diese Wahrheit eine wilde Bestie wäre. Und die solches tun, das sind meist Leute, die sich aus purer Kapitalismusfreundlichkeit gegen die allseits erkennbare Wahrheit stellen. Oder aber es sind Menschen, die satt und bequem dazu sind, über die Not und Nöte der Mitmenschen nachzudenken. Kurz gesagt, es sind die unverbesserlichen Egoisten. Ihre Meinung sieht so aus: »Niemand soll und muss in Deutschland hungern, dursten oder frieren, was nicht überall auf der Welt Standard ist. Nur mit welchem anderen Mittel als der Sanktion will man denn „Arbeits­verweigerern” sonst beikommen? Hier von existenzbedrohend oder gar menschenunwürdig zu spre­chen, ist doch sehr weit hergeholt. Insbesondere wenn man bedenkt, was jahrzehntelang Wehrpflichti­gen bei minimaler Besoldung zugemutet worden ist. Nämlich „hyggelige” Sechs-Mann-Stuben mit Etagenbetten, 5.30 Uhrwe­cken, Stuben- und Revierdienst, Gemeinschaftsverpflegung.

    Ich kann mich nicht erinnern, dass da jemals jemand überhaupt auf die Idee gekommen wäre, dies als einen Verstoß gegen Artikel 1 des Grundgesetzes anzusehen? « [3] - Begreifen Sie jetzt, warum ich Sie gefragt habe, was Sie unter Hartz IV verstehen?

    Liebe Leserinnen, liebe Leser,

    nicht alle Arbeitslose sind faul und sonst was. Ich kenne das folgende aus eigener Erfahrung; dafür war ich lange genug bei Zeitarbeitsfirmen tätig. An ein geregeltes Verhältnis vor Freizeit und Arbeitszeit war kaum zu denken. Das erschwerte besonders das Leben in Familie, im gesellschaftlichen Leben und bei persönlichen Angelegenheiten. Von Glück konnte man reden, einen Arbeitsvermittler zu haben, der dafür Verständnis aufbrachte. Aber dies kam nicht sehr oft vor.

    Hier einige Beispiele, wie Arbeitssuchende vom Jobcenter und von Arge bewusst und vorsätzlich ausgetrickst werden: »Der Bericht ist so geschrieben als wenn im Jobcenter nur Vandalen verkehren würden. Warum berichtet die Presse nicht einmal darüber welche Methoden die Jobcenter benutzten um Kunden um ihr Geld zu prellen? z.B. Trotz Vorsprechen bei der Arge Gelder wegen angeblichen Nichterscheinen zu kürzen, nur weil Arge(N)mitarbeiter sich weigern das erscheinen zu quittieren? Oder die obligatorische Frage ob man schon am Computer nach neuen Stellen gesucht hat. Falls verneint heißt es dann das sich der Kunde nicht bemüht. Egal ob der erste Gang zu einem Arge(N)mitarbeiter war. Oder Stellen anzubieten die weder fachlich noch sonst wie in Frage kommen, z.B. wenn der Kunde kein Fahrzeug hat, aber der Arbeitsplatzstandort mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht zu erreichen ist. Die Liste der Tricks könnte man endlos weiterführen.« [4]

    Daraus wird sichtbar, dass nicht die Arbeitssuchenden die Brutalos der Gesellschaft sind, sondern die Maßlos-Habgierigen wie auch ihre Diener im Jobcenter. Die Arbeitslosen sind es, die sozial Entrechteten die schlimmer und öfter als Hunde getreten, beleidigt und obendrein verhöhnt werden. Wissen Sie einen Hund, der sich dies still und friedlich gefallen läßt? Aber von Menschen wird verlangt, dass diese ein solches entwürdigendes Verhalten ohne Widerspruch hinnehmen. Aber das ist zu viel verlangt. Wem wundert es, dass unter solchen Bedingungen nicht nur die Luft brennt. Die Proleten, die nichts oder nur sehr wenig besitzen, erhalten vom Staate permanent noch weniger als bisher. Das habgierige kapitalistische System ist es, das Menschen auf die Barrikaden treibt.

    Aber es sind nicht nur die Mitarbeiter der Jobcenter, auf die sich die Wut von dem staatlich organisierter sozialer Armut betroffener Menschen entlädt. Schauen wir uns dazu die Sportstätten, die Kleingärten und alles Analoge an. Wut entlädt sich in Frankreich, in Spanien und zur Zeit auch in Schweden. All diese Empörung richtet sich gegen das menschenunwürdige System, richtet sich gegen den Kapitalismus. Schlimm ist daran, wenn unschuldige Menschen Opfer solcher Gewalt werden. Eine wichtige Aufgabe muss deshalb darin bestehen, die Menschen zu organisieren und aufzuklären, das sie nicht im blinden Hass agieren, sondern das Übel Kapitalismus erkennen und beseitigen.

    Liebe Leserinnen, liebe Leser!

    »Mit Hartz IV lässt sich kein Monopoly spielen. Das spielt das reichste Tausendstel der Deutschen. Sie besitzen ein Viertel des Gesamtvermögens. Das ist kaum vorstellbar. Und die Vermögen­steuer wird seit Jahren großzügi­gerweise nicht mehr eingezogen. Die Vermögen wachsen unauf­haltsam. Mittlerweile gibt es über eine Million Vermögensmillionä­re. Gleichzeitig müssen sich 1,5 Millionen Menschen regelmäßig in Suppenküchen ernähren, weil das Geld nicht mehr reicht. Und wir diskutieren über verschärfte Hartz - IV-Sanktionen. Was für eine seltsame Debatte.« [5]

    Liebe Leserinnen, liebe Leser,

    wie die abschließenden Zeilen verdeutlichen, gibt es auch Menschen, die die Mainstream-Meinungen verurteilen und ablehnen.

    »Mein ausdrücklicher Dank gilt Andre Dolle für seinen Leitartikel „Fatale Hartz-Symbolik”. Endlich einmal jemand, der die Probleme sieht und sie auch benennt. Ich habe selbst schon oft erfahren müssen, wie gehässig, respekt- und würdelos Jobcenter, Zeitarbeitsfirmen und Entleiher mit rat Menschen umgehen. Das hat mich dazu bewogen, dieses extrem unfaire, verfassungswidrige System gerichtlich zu bekämpfen. Die sogenannten Hartz-Gesetze verstoßen meines Erachtens gegen diverse Grundgesetzartikel, weswegen das gesamte

    Sozialgesetzbuch eigentlich null und nichtig ist. Aber das scheint in unserer Bananenrepublik Deutschland niemanden zu interessieren. Ich schäme mich für mein Land. « [6]

    Und wieso wurde in Deutschland Hartz IV eingeführt? Sterbehilfe ist doch bei Strafe verboten.

    QUELLEN:

    [1] Fatale Hartz – Symbolik/ LEITARTIKEL von Andre Dolle

    Braunschweiger Zeitung vom 18. Juni 2014

    [2] „Existenzbedrohende Sanktionen“/Zu „Fatale Hartz-Symbolik” vom 18. Juni;

    Leser A. A. in der Braunschweiger Zeitung vom 19. Juni 2014

    [3] Ein weit hergeholter Vergleich/Zu „Fatale Hartz-Symbolik” vom 18. Juni:

    Leser M. L. in der Braunschweiger Zeitung vom 20. Juni 2014

    [4] Kommentar zu Artikel dem Artikel:

    Nagold Fast täglich Drohungen im Jobcenter Sebastian Bernklau , am 16.05.2013 09:47 Uhr aus Online-Zeitung „Schwarzwald-Bote“

    [5] Siehe Anmerkung [1]

    [6] Bananenrepublik Deutschland/ Zu „Fatale Hartz-Symbolik” antwortet ein Wolfsburger Leser: Braunschweiger Zeitung vom 24. Juni 2014 */

    Ich wünsche uns allen ein sehr kritisches und nachdenkliches Wochenende. Bleiben Sie trotz allem sachlich, kritisch und optimistisch.

    Mit menschlichen Grüßen

    Kurt Wolfgang Ringel“

    Quelle: Leserbrief an Sozialticker

    gefunden hier:

    http://www.sozialticker.com/hartz-iv-staatliche-abwrackpraemie-oder-sterbehilfe_20140720.html

  • Krieg und Lügen allerorten.........

    .....bestimmen den Alltag der Medien, nun ja für die Betroffenen dann wohl eher ein trauriger Alltag vor allen dann wenn man an der falschen Seite des Tisches sitzt......

    http://www.tagesschau.de/ausland/israel-gaza-116.html

    ...hier in diesen Fall höre ich immer das Israel das Recht auf Selbstverteidigung hat, tja ist das so und was war denn der ganze Auslöser des ganzen, 3 tote israelische Jugendliche wo anscheinend niemand Beweise hat wer diese denn getötet hat, aber schon klar das war natürlich die Hamas.....und dann der Racheakt wo man ja die Täter angeblich kennt(ein palästinensischer Jugendlicher ermordet), tja das nennt man dann wohl AUGE UM AUGE,ZAHN UM ZAHN...sollte dann nicht wenigstens Schluss sein und man zuerst miteinander reden....aber wer will da schon reden wenn man doch so die Möglichkeit hat die Hamas zu schwächen, wie war das nochmal mit David und Goliath und wer ist hier wohl wer?

    Was Israel da jetzt abzieht ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit denn man nimmt bewusst diese ganzen toten Zivilisten in Kauf, man sagst sie sollen in andere Gebiete fliehen...wie zynisch ist denn das wo sollen die Menschen denn hin.....,ach ja, diese BRD könnte diese ja ganz sicher alle noch aufnehmen, wie auch all die Syrer,Afghanen,Iraker, Ukrainer usw....../Ironie aus.

    Wo bleibt der Protest unserer Regierung und unseres Außenministers beim Vorgehen der Israelis....., wo bleibt da der Obergauckler, ach ja man will ja nicht als Antisemit gelten wie es jeder Kritiker an Israel ist bzw. er/sie zu dem gemacht wird der Presse sei dank, einer Presse die sich schon vorher ganz klar für eine Seite festgelegt hat wie eben auch unsere sogenannten Volksvertreter......,ist weder im Fall von Syrien anders als auch im Fall der Ukraine,Iran,Irak,Afghanistan,Russland etc.......

    http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-mh17-112.html

    ...sie können nichts weiter als einseitig berichten und der Schuldige steht natürlich immer vorher fest, im Fall des Ostens der Ukraine sind es natürlich die "Separatisten" die man jetzt auch schon mal Rebellen nennt und natürlich der "Oberschurke" Putin......hat Putin etwa das Flugzeug abgeschossen und wo sind denn die Beweise die die USA gleich am ersten Tag angeblich hatten, wo sind denn die Beweise die Poroschenko angeblich hat und Jazenjuk schon klar das ist wohl so ein echter Russenhasser, nur Russland hat schuld, diese sind dann wohl auch für die Toten in Kiew verantwortlich, für die ermordeten und verbrannten in Donezk wo ich nichts von einer Anklage geschweige denn von Tätern höre, was soll dieser ganze Scheiß und wozu soll das noch führen, will man wirklich Russland in einen großen Konflikt reinziehen der dann in einen Weltkrieg enden kann, was haben diesen ganzen Deppen denn geraucht oder gesoffen........aber wir hier sind ja weit weg vom Schuss und notfalls rücken wir doch gerne noch weiter zusammen um hier die sogenannten Fachkräfte nachzuholen, eine doppelte Staatsbürgerschaft ist da sicher ganz wichtig und holen wir uns doch ruhig noch mehr Osteuropäer in jenen Jobs die ja angeblich kein Deutscher mehr machen will(kann müsste es richtig heißen) und die so schlecht bezahlt sind das man mit Freude Deutsche entlässt und jene Osteuropäer die Schlange stehen importiert, tja da verdienen die Schleuser,Schlepper und Konzerne nochmals so richtig......., tja und was braucht es noch eigene Kinder wenn man jene der Gastarbeiter üppig bezahlt....naja und was braucht es noch üppige Renten wenn dann die Minirente eines Tages zum Standard wird, mit dem Renteneintrittsalter ist natürlich auch noch nicht das letzte Wort gesprochen dafür werden schon solche Experten wie Michael Hüther und Co. sorgen, da frage ich mich doch immer wieder wann diese Typen mal ihren ersten Arbeitstag haben

    ...und wir haben natürlich noch ganz andere Sorgen für die Zukunft wie zb. Beispiel die PKW-Maut für Ausländer, glaubt denn wirklich allen ernstes jemand das der deutsche Autofahrer, Steuerzahler etc. verschont bleibt, naja träumt mal weiter.....,wie immer werden wir alle die Zeche zahlen ebenso wie für diesen ganzen Mist den die Grünen uns da für die Zukunft zumuten und uns schon jetzt aufgebrummt haben, tja schon klar der Klimawandel und besonders wir müssen da voran gehen(bezahlen) aber eben nur der kleine Bürger und nur nicht die Großkonzerne, dann die Ernährung, Atomkraft,Kindererziehung,Schwulenehen,fremde Religionen, die bösen Nazis/Nationale),Datenkontrolle,TTIP,Migration,Flüchtlinge,Ausländer usw., ich kann da niemanden erkennen der endlich mal seinen Kopf aus dem Arsch der USA/EU/NATO zieht und Verantwortung gegenüber dem eigenen Volke zeigt, naja das ist ja dann wohl auch zuviel verlangt wo man doch bereits Bündnisse für die Zukunft schweißt und sich versucht eigene Wählerschaften zu sichern......,dabei was bedeuten denn die Wähler und welche Wahl bzw. welche Mittel hätten sie hier irgendetwas zu ändern im Geflecht aus Politik und Wirtschaft und der Unterwürfigkeit gegenüber der USA......., wir könnten uns diesen Drecksäcken verweigern und einen eigenen Maidan schaffen aber wer ist dazu hier wohl bereit und willens......,lieber bleibt man doch der Gutmensch der man ist, lieber behält man das wenige was man hat, lieber wiegt man sich in trügerische Freiheit, lieber bückt man sich anstatt getreten zu werden und lieber drückt man ein Auge zu und schweigt zu allen Unrecht das den eigenen Landsleuten hier angetan wird, jene die am Rande der Gesellschaft sind machen sich doch vortrefflich als Feindbild und Sündenbock für alle die mit den Strom mit schwimmen, das war schon immer so und das wird so bleiben und nirgendwo ist das einfacher als in dieser BRD, da wir ja ewige Schuld auf uns geladen haben und natürlich nur wir allein und wem interessiert die Geschichte die von Siegern verfasst wurde und die von Verrätern in den eigenen Reihen schön weiter verfälscht wird, tja und dafür gibt es dann sogar noch Auszeichnungen....., so ist Tschland.......

    Da reden diesen ganzen Pfeifen auch noch von WIR, wer ist wir, sicher nicht das Volk das keine Mitsprache hat und das allenfalls zu gehorchen hat, tja auch damit kennen wir uns ja bestens aus.

  • Weltmeisterlicher "Gaucho-Tanz"

    http://www.n-tv.de/sport/fussball/DFB-Boss-beschwichtigt-Mustafi-ist-erbost-article13227106.html

    .......echt lächerlich sich wegen sowas aufzuregen und das auch gleich wieder mit dem Nationalsozialismus in Verbindung zu bringen.......,auf der einen Seite nennen sie diese Spieler "Helden" und dann muss man sich wieder Entschuldigen weil man sagt "so geht ein Deutscher", was denn nun ihr gehirngewaschenen Medien/Dummschwätzer/Verräter sonst macht ihr ja die Propaganda und wascht den Leuten die Hirne sofern sie davon noch was haben, seid ihr etwa neidisch das ihr diesmal nur zweiter seid, ihr seid es doch die hier den Leuten täglich Sand in die Augen streut, gönnt den Leuten doch einfach mal ein wenig Spaß.......,ich bin ja nun gewiss der letzte der hier täglich nur besoffen ist, Jubel,Trubel,Heiterkeit sind auch nicht mein Ding aber das hat andere Gründe......,diesen Gaudi hier hoch zuspielen geht ja wohl garnicht....,der Aufrechte Gang davon braucht es mehr, viel mehr und wofür sich Entschuldigen.....,naja da kommt wieder was anderes durch.....die "Arschkriechermentalität" , aber bei so vielen Arschkriechern hier fällt ja einer mehr auch nicht ins Gewicht oder........

    Ist ja nun eigentlich gar keinen Eintrag wert das ganze wo es doch wichtigere Sachen gibt aber eben die wichtigen Sachen will ja anscheinend auch niemand wahrhaben oder ist man zu besoffen das noch lesen zu können.....,naja egal!

    Habt alle noch einen schönen Tag!

  • Eine Legende und nur eine......

    ......wirklich wahre gibt es auf dieser Welt, auf diesen Kontinent und da ja heute alle beim Helden Feiern sind werde ich meine und sicher nicht nur meine hier in diesen Blog aufleben lassen und für immer verewigen, hatte ich eh schon lange vor und habe es immer wieder verschoben......,naja klappt halt nicht alles und wir sind ja alle nur Menschen.

    Ich werde hier nichts verlinken und nichts zitieren sondern nur meine eigenen Worte und Gedanken wiedergeben und Rechtschreibung ist mir auch vollkommen egal. es geht um das wesentliche.......

    Es gab viele große Könige und Kaiser, viele Eroberer,geniale Feldherren usw.... diese sind uns in Wort und Bild überliefert, diese hatten ihre eigenen Geschichtsschreiber, sie hatten ihre Reiche, ihre Sklaven und Vasallen, sie alle kämpften für Ruhm und Ehre, für die Vergrößerung ihrer Reiche. für Macht und für Geld,Gold usw........,nur um einige zu nennen, Ramses der 2, Julius Cäsar,Alexander der Große,Kyros der Perserkönig, Nebukadnezar der König von Babylon,Hannibal der Karthager der Rom soviele Niederlagen beibrachte um am Ende doch zu unterliegen usw......,vergessen wollen wir auch nicht Arminius den Cherusker der zumindest für kurze Zeit die Germanenstämme zwischen Rhein,Elbe und Nordsee,Ostsee vereinigte(wenn auch nicht alle) und die Römer von einer Eroberung jener Gebiete östlich des Rheins abhalten konnte, nicht zu vergessen jene 3 Legionen die er im Teutoburger Wald vernichtete, nun ja er wurde ermordet da er angeblich das Königtum anstrebte, okay das ist uns bekannt und überliefert.......

    Nun will ich über einen Mann berichten über den nur wenig bekannt ist und der dennoch fast 3 Jahre das Römische Reich in Atem hielt und der eine Legion nach der anderen vernichten(schlagen) konnte und diesen Mann nannten die Römer SPARTACUS, nun ja sein Lanista in Capua hat ihn wahrscheinlich diesen Namen gegeben da einige thrakische Könige diesen Namen tatsächlich trugen und dieser Name halt gut zu einen Thraker passte der eben gut für die Arena war.......,Spartacus war also ein Thraker der sicherlich gegen die Römer kämpfte als sie in Thrakien einfielen und dort wurde er dann eben irgendwann mal gefangengenommen und kam in die Sklaverei und irgendwann in die Schule des Batiatus.

    Wie lange er nun in dieser wahr ist nicht bekannt jedoch muss sein Freiheitswille unglaublich hoch gewesen sein ebenso wie seine Anerkennung unter seinen Kameraden und so kam es dann im Jahre 73 v.u.z. zum Ausbruch von ca. 70-80 Gladiatoren aus dieser Schule, diesen Männern schlossen sich alsbald Sklaven aus der näheren Umgebung an und er vernichtete in einer ersten Schlacht jene Kohorten die ihn aus Capua nachgeschickt wurden und die wohl dachten man hätte mit diesen Sklaven leichtes Spiel, ein Irrtum wie es noch viele Römer am eigenen Leib erfahren sollten.(Ein Sklave war für die Römer jener zeit ja lediglich ein sprechendes Werkzeug) auch das ist überliefert.

    Spartacus vermochte es jedenfalls sein Herr aus entflohen Sklaven,Gladiatoren, aus Römern usw. ständig zu vergrößern und die Römer zu schlagen wo sie ihn entgegen traten und wollen wir nicht vergessen, die Römer hatten zu dieser Zeit bereits das fortschrittlichste Militär und genug Kampferfahrung da die Römer ja nun schließlich ständig kämpften um ihr Reich zu vergrößern und zu versorgen und immerhin waren sie ja auch damit erfolgreich bis zur Zeit der großen Wanderungen der Germanen quer durch das Römische Reich(Ostgoten,Westgoten,Vandalen,Franken,Burgunder usw.) aber das war alles später und das nur am Rande.

    Spartacus hat jedenfalls den Römern auf eigenen Boden soviele Niederlagen zugefügt wie kein anderer und man darf nie vergessen, er kämpfte ständig auf fremden Boden ohne ein sicheres Heim oder Rückzugsgebiet im Rücken, um Nahrung und um Essen musste gekämpft werden und dann eben die ständige Bedrohung durch Römische Legionen die auch zumeist in Überzahl und besser gerüstet waren und die sich zurückziehen konnte und ihre Reihen immer wieder auffüllen konnte, nun ja Spartacus hat jedenfalls so einige große Heere geschlagen was zumindest zeigt das er ein großer Organisator und Taktiker war, die Römer waren natürlich auch oft Übermütig wofür sie dann halt auch bestraft wurden......,jedenfalls hielt Spartacus das Römische Reich so ziemlich drei Jahre in Atem und jedes was die Römer ihm entgegen schickten wurde letzten Endes geschlagen und ich denke zumindest diese drei Jahre unter Spartacus haben sich diese Menschen unter ihm nicht als Sklaven gefühlt auch wenn sie wussten das sie nur Siegen oder Untergehen können solange sie auf römischen Gebiet waren und so erfüllte sich ihr Schicksal dann auch im Jahre 71 v.u.z. in der Schlacht gegen die Legionen des Marcus Crassus in der letzten und entscheiden Schlacht........., Spartacus hatte eigentlich vor sein Herr über die Alpen nach Gallien zu führen warum er das nicht tat ist nicht bekannt, wie ich aus mehreren Quellen weiß trennte sich ein weiterer Anführer der Sklaven namens Krixus(ein Gallier)um auf Rom zu marschieren oder vielleicht um Crassus allein zu schlagen, naja wer weiß das schon genau, Fakt ist Krixus Herr wurde von Crassus geschlagen was zu einer Schwächung des Heeres des Spartacus führte, Spartacus ist den Quellen zufolge in der letzten und entscheiden Schlacht gegen Crassus gefallen und seine Leiche wurde nicht gefunden, die gefangenen Sklaven aus dieser Schlacht(ca. 6000) wurden zur Abschreckung auf der Via Appia in Richtung Rom gekreuzigt und die restlichen von Pompejus Legionen niedergemacht was übrigens auch Spartacus gezwungen hat gegen Crassus im offenen Feld anzutreten und entweder zu siegen oder zu fallen......, nun ja er ist am Ende gefallen und auch wenn man im Nachhinein versucht hat alles was an ihn erinnert zu vernichten und zu verdrängen es ist weder den Römern noch den Geschichtsschreibern gelungen......,der Name des Spartacus hat Überdauert, der Kampf um die Freiheit ist zum Symbol für viele nachfolgende Generationen und Völker geworden, der Name des Spartacus untilgbar in der Geschichte verewigt und sein Name sein Vermächtnis gelten noch heute, wer kann sich da mit ihm vergleichen, er war nicht nur ein Held und eine Legende, nein er war einer der sich wirklich nach Freiheit sehnte, der mit allen anderen das gleiche Schicksal teilte, er vergaß weder seine Herkunft noch gab es für ihn Stammesschranken,Rassen oder sonstiges, er hatte all das was kein großer König und Eroberer,Feldherr oder sonstiger hatte, er war ein teil der seinen, ein gleicher unter gleichen wo hatte man das schon vorher oder nachher gehört bzw. gelebt.

    Möge uns diese Erinnerung an diesen einfachen und dennoch großen Mann und Vorbild niemals abhanden kommen, wir alle tragen etwas von Spartacus in uns wenn wir es nur erkennen, wir alle könnten seine Ideale und Ziele leben und seinen Feinde und die der Sklaven sind auch die unsrigen auch in der heutigen Zeit...denkt mal nach......

    Ich habe nun wirklich schon viel über Spartacus gelesen und gesehen, unvergessen Kirk Douglas in der Rolle des Spartacus, ein guter Film für seine Zeit aber es gibt einen besseren und einen der das Leben des Spartacus und der seinigen besser darstellt,verständlicher und teils auch realistischer und zwar ist es eine dreiteilige Staffel plus ein Prequel von Starz-Media, ich kann nur sagen Hammer geil, Blutig, mit Intrigen und wahrer römischer Dekadenz auch wenn dort natürlich Spartacus glorifiziert wird was jedoch der Serie keineswegs zum Schaden gereicht,volle Punktzahl für diese Staffel, gibt es bei Amazon und auch woanders ,wenn man diese jedoch haben will dann bitte unbedingt die Uncut-Version besorgen, könnt mir glauben das lohnt sich ich habe mir das alles schon sehr oft reingezogen und immer wenn ich schlecht drauf bin oder ich Abends einfach nur Action bzw. Ablenkung haben möchte ist Spartacus für mich erste Wahl und ich kann nur sagen es baut mich auf auch schon wegen der Dialoge die sehr gelungen sind.........

    Okay das ist nun sehr lang geworden und ich hoffe es gefällt auch jemanden bzw. ich konnte damit jemanden helfen, erfreuen oder was auch immer, ihr seid frei und ihr lebt, macht also das beste daraus.

    In diesen Sinne Spartacus du bist nicht vergessen!

  • Abseits des Jubels.......und der Helden!

    hier erst mal ein paar Links von Ereignissen abseits des Empfangs der "Helden" in Berlin die ich allerdings garnicht einzeln kommentieren will oder muss bei all den Jubel,Trubel,Heiterkeit, mir scheint hier sind die meisten eh den ganzen Tag nur Besoffen oder etwa Verblendet oder Dumm.....?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/felix-finkbeiner-wahlrecht-fuer-kinder-und-jugendliche-a-981011.html#ref=rss

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/afghanistan-40-tote-bei-selbstmordanschlag-auf-basar-in-orgun-a-981123.html#ref=rss

    http://www.tagesschau.de/ausland/juncker-110.html

    http://www.welt.de/politik/ausland/article130168947/Netanjahu-droht-Hamas-mit-verstaerkten-Angriffen.html

    http://www.heise.de/tp/news/US-Geheimdienstler-hat-Deutschland-nach-Medienbericht-noch-nicht-verlassen-2260747.html

    http://www.freitag.de/autoren/der-freitag/wem-nuetzt-der-freihandel

    Naja sei es drum ändert auch nichts, die Show geht weiter, die Verarsche geht weiter und haben wir jetzt etwa deswegen nur noch ein Land voller Sieger, Sieger sind hier nur die Reichen, der Kommerz und all jene Arschkriecher und Erfüllungsgehilfen der jener die ich schon nannte alles Täuscher und Menschen ohne Rückgrat aber eben an den "richtigen" Stellen und bestens bezahlt, nicht der Fußball hat gewonnen, eine Mannschaft hat den Pott und ist erstmal 300.000 Euro pro Kopf reicher und da kommt natürlich noch was oben drauf......,tja wenn das dann keine Sieger und Helden sind.......dann weiß ich ja nicht/Ironie aus!

    Ich will natürlich niemanden den Tag verderben und wer meint zu Jubeln oder zu Feiern der/sie soll das auch gerne tun, nun ja, unsereins hat keinen Grund zum Jubeln und wird eben auch das tun was man immer tut, ich wünschte mir nur diese Aufmerksamkeit bekämen jene Menschen die diese wirklich verdienten und ich wünschte mir das gegen jegliches Unrecht hier oder sonst wo auf der Welt ebenso viele Menschen auf die Straßen gehen würden und nicht eher nach Hause gingen bis Forderungen erfüllt sind, nun ja hier wird das allerdings nicht gehen weil man ja eben nun mal Weltmeister ist.......und die wirklichen Probleme ausblendet, nun ja Besoffen geht halt vieles leichter...........

  • Ehegattennachzug-Meine Meinung!

    “DIE LINKE begrüßt das EuGH-Urteil zum Ehegattennachzug. Es ist gut, dass die diskriminierenden Sprachtests nun zumindest bei türkischen Ehegatten nicht mehr praktiziert werden dürfen. Wir haben in zahlreichen parlamentarischen Initiativen darauf hingewiesen, dass die bisherige Regelung unvereinbar mit Verfassungs-, Unions- und dem EWG-Türkei-Assoziationsrecht war. Für die Bundesregierung ist das Urteil eine schallende Ohrfeige. Sie darf Menschen aus der Türkei in einem zentralen Grundrechtsbereich nicht länger diskriminieren”, erklärt Sevim Dagdelen, migrationspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE, anlässlich des heutigen Urteils des Europäischen Gerichtshofs (EuGH), dem zufolge die 2007 als Voraussetzung für einen Ehegattenzuzug eingeführten Deutschtests nicht rechtens sind.

    Dagdelen weiter:

    Die bisherige Regelung stellte – ungeachtet aller Versuche von Union und SPD, sie als Maßnahme gegen Zwangsverheiratungen oder als vorbeugende Integrationsmaßnahme zu rechtfertigen – eine nicht zu akzeptierende soziale Auslese dar. Sie richtete sich vor allem gegen sozial ausgegrenzte, bildungsbenachteiligte sowie ältere Menschen. 12.828 Mal wurde der Sprachtest im vergangenen Jahr im Ausland 2013 nicht bestanden, das entspricht einem Drittel aller Fälle. In der Türkei wurde der Sprachtest im Jahr 2012 in 37 Prozent aller Fälle nicht bestanden (2.874 von 7.864 Sprachtests).

    Jetzt ist die Bundesregierung gefordert. Die bisherige Regelung muss nicht nur für türkische Staatsangehörige, sondern ganz aufgehoben werden. Der Ehegattennachzug darf nicht von Sprachkenntnissen abhängig gemacht werden, ganz gleich woher die Betroffenen kommen.”

    Quelle: Fraktion DIE LINKE

    gefunden hier:

    http://www.sozialticker.com/eugh-urteil-zum-ehegattennachzug-ist-schallende-ohrfeige-fuer-die-bundesregierung_20140711.html

    ...nee, nee liebe Leute der Linken so geht das nicht denn wer wird das wohl alles bezahlen müssen und was sollte das für eine Gerechtigkeit sein und kommt mir bitte nicht immer mit Schlagworte wie Diskriminieren, Toleranz usw......., das sind Schlagworte der Grünen und der SPD die ja Deutschland bekanntlich abschaffen wollen, dazu gibt es genug Zitate und das sind mir eh die richtigen, gegen alles Deutsche und Nationale wettern aber den Hals bei Nebenverdiensten und Diäten nicht voll genug kriegen können, das nun die Linke auch ganz offensichtlich diesen Kurs von Grünen und SPD mit schwimmt ist mehr als erbärmlich, gerade den Türken ist man hier mehr als genug entgegengekommen und irgendwann muss es nun einmal reichen, was ist denn mit den Einheimischen denen es hier verdammt schlecht geht und die keine Fürsprache egal von welcher Partei bekommen, was mit jenen die hier Ausgebeutet und Abgezockt werden von Konzernen von der Politik usw.......

    Kein Land außer der USA nimmt soviele Ausländer,Flüchtlinge,Emigranten usw. auf wie diese BRD und in den USA sind die Hürden bekanntlich um einiges größer als hier wobei die USA auch ein viel größeres Territorium hat als wir und warum reißt man hier den Steuerzahler gleich den ganzen Arm ab, sind hier etwa inzwischen alle Politiker zu reinen Gauck(lern) verkommen, wie sieht es denn wohl mit der Integration von Türken hier aus, wir wissen diese findet lediglich in den Köpfen von Politikern und Gutmenschen statt(Ausnahmen bestätigen die Regel).....,aber alles andere ist pure Augenwischerei und Lüge gegenüber dem eigenen Volk....., wollen wir etwa noch mehr Probleme, noch mehr Kriminalität, noch mehr Spaltung, Hetze,Hass usw......., der Deutsche ist mittlerweile der größte Depp und Geldzahler auf der Welt und mal allen ernstes, wenn sich ein Türke oder ein anderer Ausländer hier nicht integrieren will wozu auch das erlernen der deutschen Sprache gehört dann gehört er oder sie Ausgewiesen so einfach ist das, jedes andere Land handhabt das ebenso bzw. jene die sich nicht integrieren gehen dort unter oder verlassen das Land von alleine, warum sollte das hier denn anders sein, die Zeit der Gastgeschenke und der Anpassung bzw. der Unterwerfung vor fremden Mächten und Religionen muss nun endlich mal ein Ende haben und all diese Kasperköppe die hier eher dran denken irgendwelchen Ausländern ein Schlaraffenland zu präsentieren haben weder in der Politik noch in der Wirtschaft etwas zu suchen, ebenso wie jene die lieber einen Deutschen entlassen um dafür zwei oder drei Ausländer zu beschäftigen, das muss einfach mal gesagt werden und ich tue es hiermit, oft genug habe ich die Linken unterstützt aber so geht das wirklich nicht.

    Ich kann sehen wie es hier vielen meiner Landsleute geht und ich sehe weder weg noch schweige ich, solange es hier hunderttausende von Obdachlosen gibt, Millionen von Arbeitslosen, Millionen im Niedriglohnsektor, Leiharbeiter, Aufstocker und was weiß ich noch solange müssen hier zu allererst diese Missstände beseitigt werden, solange hier Kriege durch die USA,EU,NATO usw. geschürt und finanziert werden, solange sollte man jeder Einwanderung von Flüchtlingen aus diesen Staaten stoppen und sie stattdessen in Länder umleiten die dort die Kriege finanzieren und tatkräftig unterstützen anstatt hier diese BRD mit Multikulti, Toleranz, Homoehen und sämtlichen Mist der den gesunden Menschenverstand widerspricht zuzumüllen was im übrigen die Moral untergräbt und uns nur weitere Probleme beschert.

    Die Politik ist jetzt schon so unglaubwürdig wie noch nie zuvor, dieser Moloch namens EU ist nur noch eine Steuerungs- und Zwangsverwaltung und es brennt in Europa schon an vielen Ecken, ich kann mich des Gedankens nicht verwehren, das dies alles gewollt ist und das man alles aber auch wirklich alles Kontrollieren und jedes Unerwünschtes unterdrücken und Zerschlagen will und unsere Politiker sind allenfalls nur noch Lachnummern, Selbstversorger und eben die Vasallen der USA, ich sehe hier täglich soviele braue Arschlöscher das man garnicht soviel fressen könnte wie man KOTZEN möchte, all jene Parteien der REGIERUNG und auch der OPPOSITION sind mittlerweile unwählbar und nichts weiter als Verräter am eigenen Volk, Handlanger der Wirtschaft, Kriegstreiber und Sklaven fremder Religionen einschließlich ihrer Lügenpresse, der digitalen Medien sowie TV und Radio.........

    All diese Scharlatane und Verräter sollte man ihres Amtes entheben und in die USA oder in einen anderen Vasallenstaat ausweisen dann könnte dieses Land vielleicht wirklich nochmal erblühen dazu bedarf es jedoch weniger Schlafschafe und eines scharfen Verstandes und eines mutigen Wortes............

    Meine Meinung, meine Gedanken wenn auch nur ein kleiner Teil dazu.......!

  • Nato-Experte: „Aus Sicht der USA ist Deutschland ein besetztes Land“

    Nun ja kein Geheimnis aber wenigstens spricht es mal jemand offen an, was natürlich weder etwas ändern wird noch die Leute aufrüttelt..........schließlich sind wir ja nun "Weltmeister".....,nicht wahr und alles ist vom Tisch,schon klar oder!

    Zitat,

    Der Historiker und Nato-Experte Daniele Ganser ist der Auffassung, dass Deutschland aufgrund seiner Einbindung in das Militärbündnis nichts anderes ist als ein Vasallenstaat der USA. Die Amerikaner haben stets die Europäer gegeneinander ausgespielt. Doch möglicherweise hat Washington überzogen: Das Bündnis ist wegen Russland zerstritten, die Amerikaner wegen der Spionage-Affären diskreditiert.

    das ganze hier:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/14/nato-experte-aus-sicht-der-usa-ist-deutschland-ein-besetztes-land/

  • Hartz IV: Viele Strafen aber kaum Jobs

    Hartz IV-Bezieher haben kaum Chancen einen Arbeitsplatz zu finden. Wie die Online-Ausgabe von „Die Welt“ berichtet, hätten knapp 1,5 Millionen Langzeit-Erwerbslose im vergangenen Jahr eine Arbeitsstelle angetreten. Mehr als die Hälfte schafft es aber nur kurzzeitig aus dem staatlichen Leistungsbezug.

    Knapp die Hälfte der Langzeit-Erwerbslosen, die einen Job fanden, war 2013 nur kurzzeitig beschäftigt
    Laut Statistik der Bundesagentur für Arbeit (BA) liegt die Wahrscheinlichkeit für Erwerbslose, im nächsten Monat einen Job zu finden, bei lediglich 1,5 Prozent. Noch düsterer sieht es bei den Langzeit-Erwerbslosen aus. Ihre Chance auf einen Arbeitsplatz im nächsten Monat wird mit nur 1,3 Prozent beziffert. Im vergangenen Jahr fanden 9,5 Prozent der Erwerbslosen, die weniger als ein Jahr lang arbeitslos waren, wieder eine Stelle, berichtet die Zeitung mit Bezug auf den BA-Bericht „Arbeitsmarktsituation von langzeitarbeitslosen Menschen".

    Die Zahl der Langzeit-Erwerbslosen hat sich der Auswertung zufolge kaum verändert. 2013 waren demnach 1,05 Millionen Menschen für einen längeren Zeitraum arbeitslos. Davon waren 550.000 Betroffene länger als zwei Jahre auf der Suche nach einem Job. Immerhin gelang es 1,4 Millionen Menschen im vergangenen Jahr ihre Langzeit-Erwerbslosigkeit zu beenden - häufig jedoch nur für kurze Zeit. Denn wenige Wochen später tauchten 700.000 Arbeitslose (46 Prozent) wieder in der Statistik auf. So werden Hartz IV-Bezieher von den Jobcentern nicht selten an Zeitarbeitsfirmen vermittelt, wo sie zwar kurzzeitig zu meist sehr geringen Löhnen Arbeit finden, aber alles andere als eine berufliche Perspektive. Weigern sich die Betroffenen, die prekären Arbeitsverhältnisse anzutreten, drohen Sanktionen in Form von Leistungskürzungen.

    Lediglich 184.000 (13 Prozent) der Langzeit-Erwerbslosen, die einen Job fanden, hatten einen dauerhaften Arbeitsplatz. 64.000 wurden in eine geförderte Stelle vermittelt und 266.000 traten eine Ausbildung oder arbeitsmarktpolitische Maßnahme an. Gleichzeitig verzeichnete die BA 1,5 Millionen neue Langzeit-Erwerbslose.

    Ältere und Menschen mit geringer Berufsqualifikation haben hohes Risiko für Langzeit-Erwerbslosigkeit
    Mehr als 500.000 Langzeit-Erwerbslose waren 2013 arbeitsunfähig und 158.000 waren entweder nicht für den Arbeitsmarkt verfügbar – beispielsweise wegen der Erziehung und Pflege von Kindern – oder wurden aufgrund fehlender Mitwirkung aus der BA-Statistik gestrichen, berichtet die Zeitung.

    Ältere Menschen und Personen mit einer geringen beruflichen Qualifikation haben ein besonders hohes Risiko in die Langzeit-Erwerbslosigkeit zu rutschen. So haben 52 Prozent der Langzeit-Erwerbslosen nie einen Beruf erlernt. Etwa die Hälfte der über 55-jährigen Erwerbslosen ist bereits über ein Jahr lang erwerbslos. (ag)

    Quelle:

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/hartz-iv-viele-strafen-aber-kaum-jobs-90016159.php

    Fazit: Nichts neues und kein Grund für Jubel, Trubel,Heiterkeit und nicht die Zahlen sind das wirklich schlimme sondern jene Leute die Betroffen sind, allein und vergessen und sich selbst überlassen.

  • Kleiner Nachtrag!

    noch ein kleiner Nachtrag zu meinen letzten Beitrag und der Propaganda hierzulande..........

    sehr passend und auf dem Punkt,

    Zitat:

    "Raketenterror der Hamas: Ganz Israel in Reichweite" schreibt die FAZ, dabei ist es ein Bombenterror der IDF und ganz Gaza ist das Ziel der Operation "Protective Edge’. Natürlich ist es nicht richtig wenn Raketen aus Gaza nach Israel abgefeuert werden, aber man muss wissen, es passiert aus reiner Not und Frustration. Gaza ist das grösste Open-Air-Gefängnis der Welt mit 1,2 Millionen Insassen, die komplett von der Aussenwelt abgeschnitten sind. Es gibt kein normales Leben, keine funktionierende Infrastruktur und keine Zukunft. Keine richtige Gesundheit-, Lebensmittel und Stromversorgung. Es ist ein gigantisches Getto von Mauern und Stacheldraht umgeben. Die Medien übermitteln überhaupt nicht diese schreckliche Realität und in welchem Elend die Menschen wegen der israelischen totalen Isolierung dahinvegetieren. Was passiert ist eigentlich Notwehr gegen den zionistischen Terror.

    Hier weiterlesen: Alles Schall und Rauch: Wieder die volle Israel-Propaganda http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2014/07/wieder-die-volle-israel-propaganda.html#ixzz37BAU1fY1

    Ach ja, ich lese oder höre nirgends Kritik an Israel, wo sind jetzt unsere Politiker, Friedensapostel, Dummschwätzer und Arschkriecher, hat Israel etwa den Persilschein oder will man es sich mit den Rotschilds und Co. nicht verscherzen oder hat es etwa mit der Angst zu tun als Antisemit an den Pranger gestellt zu werden............, man muss schon zwischen Recht und Unrecht unterscheiden dürfen und können aber ich fürchte man ist wieder mal auf einen Auge blind wie so oft.

Neueste Einträge

mehr Einträge…

Besucherzähler
Seitenaufrufe insgesamt:
943613
Seitenaufrufe von heute:
324
Besucher insgesamt:
498100
Besucher heute:
166
Co-Autoren dieses Blogs (0)

Es gibt noch keine Co-Autoren.

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blogverzeichnis Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen
free counters Folge Jerome241 auf Twitter
Einträge von Freunden

mehr Einträge…

Tags

mehr Tags…

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.